Biskuit Teig

Biskuit Teig ist mit der am meisten verwendete Teig für Tortenböden! Locker, luftig und einfach super toll in mehrere Böden zu teilen.

Die Vorraussetzung für einen gelungenen Biskuit ist eine voluminöser, fluffige Teig Masse! Bevor ihr beginnt den Teig zu schlagen ist es wichtig das alle Zutaten Zimmertemperatur haben. Die Backform niemals einfetten  da der Teig sonst nicht aufgeht und spätestens beim abkühlen wieder zusammen fällt. Legt die Form stattdessen nur mit Backpapier aus. Öffnet während des Back Vorganges niemals die Ofentür, sonst fällt der Teig zusammen!

Es gibt 2 Varianten des Biskuits: Zum einen die Variante ( auch meine bevorzugte) die Eier komplett zu schlagen. Das ist bei einer Küchenmaschine perfekt da man innerhalb kürzester Zeit eine voluminöse Masse zubereiten kann. Die andere Möglichkeit ist die Zubereitung des Teiges mit getrennten Eiern. Hierbei ist es ungemein wichtig das Eiweiß sauber zu trennen und in einer fettfreien Schüssel schnittfest steif zuschlagen.

Ober wichtig ist bei beiden Rezepten das Mehl mit der Stärke oder dem Backpulver in die Ei Masse zu sieben! Denn wenn ihr das Mehl Gemisch so hineingebt zerplatzen die wichtigen Luftblasen und der Teig wird nicht vernüftig aufgehen. Zudem gibt es so keine Klumpen. Die Mehl Mischung sollte zudem in mehreren Schritten untergehoben bzw. nicht unter gemixt werden.

Wollt ihr einen Schokoladen Biskuit backen dann ersetzt 20-30 g des Mehls durch Backkakao.

Ihr könnt Biskuitteig n.B. einfärben oder ihn mit Aromen versetzen wie zb. Zitronen Abrieb etc. Lasst den Biskuitteig immer erst komplett abkühlen bevor ihr ihn weiterverarbeit. Der Biskuit ist fertig gebacken wenn er sich nicht mehr feucht anfühlt, nicht zu trocken von der Oberfläche ist und bei Druck mit den Fingerkuppen schön elastisch / fluffig ist.

Ich empfehle bei einer Küchenmaschine immer den Teig mit den ganzen Eiern. Bei einem normalen Handmixer würde ich eher die getrennte Variante nehmen da ein Handmixer nicht die Power hat wie eine Maschine.

Biskuit Boden

Nun aber zu beiden Rezepten!

Biskuit „ganze Eier“

Für 20er Backform

3 Eier, Gr. M + zimmerwarm

150 g Zucker

150 g Weizenmehl, Typ 405

( hier kann man die Hälfte des Mehles auch durch Speisestärke ersetzen)

3 EL Wasser. lauwarm

1 TL Backpulver

1 Pckg. Vanillezucker

1 Prise Salz

+ evtl. Zitronen Abrieb oder Aromen, oder Lebensmittelfarbe

Zusätzlich benötigt ihr: Backform 20er; Backpapier; Kuchengitter; Messer; Sieb; Teigschaber; Schüssel

So wird’s gemacht: Heizt den Backofen auf 175° Ober,- Unterhitze vor. Gebt de zimmerwarmen Eier mit der Prise Salz und dem Vanillezucker in eine Rührschüssel und schlagt sie cremig. Fügt nach und nach den Zucker dazu und schlagt alles au höchster Stufe schön fluffig. Gebt nun das Mehl mit dem Backpulver in eine Schüssel, vermengt alles und siebt es dann in mehreren Schritten zur Ei Masse. Hebt die Mehl Mischung vorsichtig mit dem Teigschaber unter bis sich alles vermengt hat. Gebt die Masse nun in die mit Backpapier ausgelgte Backform und backt das Ganze für ca. 35 Minuten auf mittlerer Schiene. Sobald der Biskuit fertig ist, löst ihr ihn aus der Form und lasst ihn komplett auskühlen!

Tipp: Um eine glatte Oberfläche zu erhalten stürze ich den Biskuit nach dem Backen mit der Oberseite nach unten!

Biskuit Boden (2).JPG

Biskuit “ getrennte Eier“

Für eine 20er Form

3 Eier, Gr. M

150 g Zucker

150 g Weizenmehl, Typ 405

1 TL Backpulver

1 Prise Salz

+ evtl. Zitronen Abrieb oder Aromen oder Lebensmittelfarbe

Zusätzlich benötigt ihr: Backform 20er; Backpapier; Teigschaber; Messer; Sieb; Schüssel; Kuchengitter

So wird’s gemacht: Heizt den Backofen auf 175° Ober,- Unterhitze vor. Trennt die Eier sauber und gebt das Eiweiß mit der Prise Salz in eine fettfreie Schüssel. Schlagt das Eiweiß mit dem Handrührgerät schön steif. Lasst nun die Hälfte des Zuckers nach und nach in den Eischnee einrieseln. Gebt den restlichen Zucker zu den Eigelben in eine weitere Schüssel schlagt beides cremig. Jetzt könnt ihr die Eigelb Zucker Masse vorsichtig zum Eischnee dazu geben und mit dem Teigschaber vorsichtig vermengen.  Auch hier vorsichtig unterheben da die Bläschen sonst platzen! Das Mehl und das Backpulver mischen und nach und nach auf die Ei Masse sieben, unterheben. Füllt den Teig nun in die mit Backpapier ausgelegte Form und backt das Ganze für ca. 35 Minuten auf mittlerer Schiene.

Sobald der Biskuit fertig ist, löst ihr ihn aus der Form und lasst ihn komplett auskühlen!

Tipp: Um eine glatte Oberfläche zu erhalten stürze ich den Biskuit nach dem Backen mit der Oberseite nach unten!

Ihr merkt. Es gibt ein paar wichtige Grundregeln für die Zubereitung von Biskuit.

Und nun ab an den Mixer oder die Küchenmaschine!

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.