Butterkuchen mit Pudding und Kirschen

Blechkuchen, die sind so schön praktisch! Man kann sie schön im Voraus backen, einfrieren und dann leicht angetaut im Ofen aufwärmen. Herrlich!

Und wie schön praktisch das ist habe ich jetzt gerade wieder gemerkt als uns der spontane Kuchen Hunger überkam! Hatte ich doch in meiner Zeit vorm Krankenhaus fleißig das eine oder andere vorgebacken. Und das war heute unser Glück- okay auch eures! Denn somit zeige ich euch heute diesen wirklich saftigen Butterkuchen mit Pudding und Kirschen, gut es sind Schattenmorellen. Aber Kirschen sind es ja trotzdem!

dsc_0052

Ihr braucht

Für ein Backblech 30 cm x 40 cm

Für den Hefeteig

400 g Mehl

1 Pckg. Bio Trockenhefe

1 Prise Salz

1 Ei, Gr. M

150 ml Milch, lauwarm

50 g Butter

70 g Zucker

1 Pckg. Vanillezucker

1 EL Zitronenabrieb

Für den Belag

Vanille Pudding

( den habe ich tatsächlich mal aus der Tüte genommen!Enhält WERBUNG!)

1 Glas Schattenmorellen, abgetropft

100 g Mandelblätter

100 g Zucker

70 g Butter

+ 2-3 EL Zucker zum bestreuen

Design ohne Titel (3).png

Zusätzlich benötigt ihr: Backblech; Backpapier; Sieb; Löffel: Messer; kleiner Topf; evtl Gefrierbeutel; Gabel; Küchentuch; Frischhaltefolie

So wird’s gemacht: Erwärmt die Milch mkit der Butter in einem kleine Topf bis sich die Butter aufgelöst hat. Gebt diese zusammen mit der Hefe und dem Zucker in eine Rührschüssel und vermengt alles grob mit einer Gabel. Lasst die Hefe ein wenig arbeiten und fügt dann das gesiebte Mehl, das ei und die Prise Salz plus den Vanillezucker hinzu. Knetet alles zu einer schönen Teigkugel. Deckt die Schüssel ab und lasst den Teig mindestens 45 Minuten an einem warmen Ort ruhen bis er sich verdoppelt hat.

In der Zwischenzeit könnt ihr den Pudding nach Packungsanweisung zubereiten. und diesen anschliessend mit etwas Frischhaltefolie abgedeckt abkühlen lassen.

Heizt den Ofen auf 180° Ober,- Unterhitze vor.

Gebt den schön aufgegangenen Hefeteig auf das mit Backpapier ausgelegte Blech. Drückt den Teig mit den Fingern platt und in alle Ecken. Lasst ihn nochmals abgedeckt für 15 Minuten ruhen.

dsc_0051.jpg

Nun drückt ihr mit einem Löffel, ob nun Teelöffel oder Esslöffel, lauter Mulden in den Teig. In die einen kommt Puddin, in die anderen ein paar Butterflocken. Verteilt nun die Schattenmorellen auf dem Teig. Gebt die Butter in einen kleinen Topf, die Mandelblättchen und den Zucker dazu und erwärmt und verrührt alles miteinander. Lasst es kurz abkühlen und verteilt es dann auf dem Kuchen.

Das Ganze geht nun für ca. 25 Minuten auf mittlerer Schiene in den Ofen. Sobald der Kuchen goldgelb ist holt ihr ihn heraus und bestreut ihn mit Zucker, fertig.

DSC_0053 (1).JPG

Wer mag kann sich jetzt noch eine gehörige Portion Schlagsahne oben auf sein Stückchen Butterkuchen geben- lecker! Oder aber ihr friert ihn ein und gönnt euch dann bei spontanem Kuchen Hunger ein Stückchen: Dazu lasst ihr den gefrorenen Kuchen auftauen und gebt ihn dann für ca. 5 Minuten in den auf 100 ° vorgeheizten Backofen. Fertig!

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.