Spritzgebäck

Egal ob Kringel oder Tatzen- Spritzgebäck macht einfach immer wieder Spaß zu backen. Und dabei ist es wirklich egal ob man den Teig durch eine Plätzchen Presse oder ganz altertümlich durch den Spritzbeutel drückt.

Mittlerweile gibt es so viele köstliche Varianten. Aber das Rezept meiner Uroma ist mir immer noch das allerliebste. Leicht angeröstete Haselnüsse sind mit im Teig- lecker sage ich euch! Wir tunken die fertigen Kringel in geschmolzene Zartbitter Kuvertüre, lassen sie trocknen…und dann wird bereits der erste zu einem Becher Milch oder Kakao gegessen. Am besten: Ihr stippt den Kringel in das Getränk-so so gut!

IMG_5544.JPG

Ihr braucht

500 gr Mehl

250 gr Zucker

250 gr Butter, kalt

2 EL Vanillezucker

2 Eier, Gr. M+ Zimmertemperatur

evtl. 2 EL Milch

120 gr Haselnüsse, zerhackt + geröstet und gemahlen

1/2 Pckg. Backpulver

200 gr Zartbitter Kuvertüre

Zusätzlich benötigt ihr: Backpapier; Spritzbeutel mit großer Sterntülle; Schüssel; kl. Topf; Löffel; Pfanne; Multizerkleinerer; Messer

So wird’s gemacht: Gebt die Zutaten wie Zucker, Eier, Butter, Vanillezucker und Backpulver in eine Rührschüssel und vermengt alles miteinander. Zerhackt die Haselnüsse und schwenkt sie für ein paar Minuten in der Pfanne hin und her. Passt auf das sie nicht anbrennen! Nun mahlt ihr sie in eurem Zerkleinerer und gebt sie mit dem Mehl zusammen in die Rührschüssel und knetet einen geschmeidigen aber doch festeren Teig daraus. Sollte der Teig zu fest erscheinen dann gebt ihr 1-2 EL Milch hinzu. Wichtig ist das der Teig noch gut aus der Spritztülle zu drücken ist! Stellt den Teig für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank.

Heizt den Backofen auf ca. 180° Ober,-Unterhitze vor. Befüllt den Spritzbeutel mit dem Teig und knetet ihn ein paar Minuten mit den Händen durch. Nun setzt ihr die Kringel oder Tatzen auf das mit Backpapier ausgelegte Blech. Lasst einen kleinen Abstand zwischen den einzelnen Plätzchen das der Teig noch ein wenig aufgeht. Backt alles auf mittlerer Schiene bis sie goldbraun sind und lasst sie im Anschluss abkühlen.

IMG_5543.JPG

Gebt die Kuvertüre in eine kleine Schüssel und lasst die Schokolade über einem Wasserbad schmelzen. Verteilt die Kuvertüre mit einem Löffel auf dem Spritzgebäck. Ich verziere immer nur eine Hälfte der Kekse. Lasst alles abkühlen und trocknen. In einer luftdichten Dose halten die köstlich mürben Kekse einige Wochen.

2 Gedanken zu “Spritzgebäck

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.