Kürbis Brötchen

Und schon wieder schwärme ich euch heute von meiner herbstlichen Dauerliebe vor: Dem Hokkaido Kürbis. Ist aber auch lecker der kleine dicke! 

Wenn ich nicht gerade frische Kürbissuppe aus dem leckeren Kürbis koche dann verarbeite ich es sehr häufig zu Püree welches ich dann so nach und nach weiterverarbeiten kann.

Dazu entkerne und schnippel ich einen Kürbis klein, gebe etwas Wasser in einen Topf , füge den Kürbis hinzu und lasse alles zerkochen. Anschliessend püriere ich das Ganze mit dem Pürierstab und lasse es auskühlen. Ich portioniere es grundsätzlich in Gefrierdosen und friere es ein. Klar könnt ihr das fertige Püree auch kaufen- ich hingegen bereite es lieber so zu.

Heute hatte ich einfach mal Lust auf neue Brötchen. Und meistens backe ich diese ja am Sonntag eh selber da ich zum Team Frühaufsteher gehöre- Jippiiiee!

Ich lag also heute früh im Bett und konnte wie immer nicht mehr schlafen, die Nacht war also um Punkt 6:30 Uhr vorbei! Und bevor ich mich dann hin und her wälze und meinen Sonnenscheinmann aus den Träumen reiße- wird gebacken! Also an den Gefrierschrank und ein Döschen Kürbispüree gegrabscht! Heute wollte ich einfach mal leckere Kürbis Brötchen backen.

Ihr braucht

Für 4-5 Stück

300 gr Dinkelmehl, Typ 1050

1/2 Pckg. Bio Trockenhefe

200 gr Kürbispüree

2 EL Kürbiskerne

1/2 TL Salz

1 TL Akazienhonig

60 ml Wasser

Zusätzlich benötigt ihr: Backpapier; Messer; Nudelholz

So wird’s gemacht: Gebt die Zutaten für den Teig in eure Rührschüssel und knetet eine fluffige Teigkugel daraus. Deckt die Schüssel mit einem Tuch ab und lasst den Teig an einem warmen Ort für ca. 45 Minuten gehen bis er sich verdoppelt hat. Knetet ihn auf einer bemehlten Fläche nochmals ordentlich durch und rollt ihn zu einem Rechteck. Schneidet den Teig in gleichgrosse Streifen und rollt diese jeweils auf ( siehe erstes Bild unten) . Schneidet sie mit einem scharfen Messer an der Oberseite kurz ein. Mit der ‚Nahtseite‘ nach unten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech gelegt, lasst ihr die Teiglinge nochmals 15 Minuten ruhen.

Heizt den Backofen in der Zwischenzeit auf 190° Ober,- und Unterhitze vor.

Bestäubt die Brötchen noch mit etwas Mehl dann geht es für sie auf mittlerer Schiene für 30 Minuten in den Ofen.

IMG_2270

IMG_2305

Na was sagt ihr? Und es duftet soooo herrlich! Diese Brötchen wird es definitiv ganz schnell wieder geben.

2 Gedanken zu “Kürbis Brötchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.