Wir kochen den Kürbis…backen!

Wenn ein Herzmensch wie die liebste Evi von Mrs Greenhouse dazu aufruft sein liebstes Kürbis – Rezept zu teilen, dann bin ich dabei! Gemeinsam unter dem Hashtag #letscookthekürbis zeigen zahlreiche Blogger Kolleginnen, und hoffentlich auch alle anderen, ihre Rezepte.Ich bin zumindest schon einmal sehr gespannt auf die Ergebnisse und freu mich so sehr auf den heutigen Tag. Vor allem aber freue ich mich darüber einen so so liebenswerten Herzmenschen wie Evi zu haben. Schaut unbedingt bei ihr vorbei!

So  nun aber zum wesentlichen: Dem Kürbis!

Man kann ja mit Kürbis die tollsten und vor allem leckersten Gerichte zubereiten. Und vor allem im Herbst und Winter ( da möchte ich aber noch nicht zu viel drüber schreiben…ich meine…WINTER!!!). Von Suppen über Chutneys, Brot und Brötchen, Marmelade und….jaa richtig: Torten und Kuchen! Für letzteres habe ich mich entschieden: Ein feiner Blechkuchen mit viel Hokkaido Kürbis und Zimt! Ich finde Kürbis und Zimt passen genauso gut zusammen wie Mören und Zimt- also im Kuchen.

Und da ich ja einfach auf Käsekuchen stehe…neeeein es gibt keinen Käsekuchen mit Kürbis! Naja, also ein bischen vielleicht dann doch, denn ich habe euch ein phänomenales das sage ich nicht nur weil ich es so sehe, nein das sagt jeder der genau diesen Kuchen kosten durfte! Kürbiskuchen Rezept mitgebracht! Darf ich vorstellen: Kürbiskuchen mit weißer Schokoladen Cheesecake Zimt Haube!

Ihr braucht

Für 1 Backblech, klein

Für den Teig

4 Eier, Gr. M

300 ml Rapsöl

350 gr Zucker

450 gr Kürbispüree ( frisch oder aus der Dose)

240 gr Dinkelmehl

2 TL Backpulver

2 TL Ceylon Zimt

1 TL Natron

1/2 TL Salz

1,5 TL Pumkinspice (Ingwer, Nelken & Muskatnuss)

Für das Topping

250 gr weiße Schokolade

250 gr Frischkäse

100 gr Creme Double

1 TL Ceylon Zimt

Zusätzlich benötigt ihr: Backblech; Backpapier; Topf; Schüssel; Messer; Teigschaber; Alufolie; Kuchengitter; Puderzucker –  Zimt Gemisch zum  Bestäuben; Sieb

So wird’s gemacht: Heizt den Backofen auf 190° Ober,- und Unterhitze vor. Nun gebt ihr die Zutaten für den Teig in eine Rührschüssel und verrührt alles zu einem glatten Teig. Gebt diesen nun auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech, streicht alles glatt und backt das Ganze nun für ca. 30-40 Minuten auf mittlerer Schiene. Lasst den Kuchen auf dem Kuchengitter abkühlen.

In der Zwischenzeit hackt ihr die Schokolade klein und gebt diese mit dem Zimt in eine kleine Schüssel. Lasst die Schokolade über einem Wasserbad langsam schmelzen. Gebt den Frischkäse mit der Creme Double in eine Schüssel und vermengt alles miteinander. Gebt die leicht abgekühlte Schokolade dazu und verrührt alles. Nun zieht ihr mit der Alufolie einen etwas höheren Rand um den Kürbisboden( das ist nur erforderlich wenn ihr kein höheres Backblech habt!!). Verteilt die Creme auf dem Kuchen und streicht diese glatt. Stellt den Kuchen nun für ca. 2 Stunden in den Kühlschrank.

Schneidet den Blechkuchen in gleich große Happen und bestäubt diese mit Hilfe des Siebes mit dem Puderzucker – Zimt Gemisch. Fertig

IMG_1452IMG_1466   IMG_1456

Das ist also eines meiner liebsten Kürbis – Rezepte! Und wior lieben es. So schön saftig. Am besten schmeckt er übrigens am nächsten Tag, wenn er so richtig durchgezogen ist… So und nun gehe ich mal schauen was all die anderen für Rezepte mitgebracht haben!!

2 Gedanken zu “Wir kochen den Kürbis…backen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.