Aus der Versuchsküche – Zwetschgen im Test!

Ja ich gebe es zu: Ich habe tatsächlich vorgebacken! Beziehungsweise, erst getestet und dann für so gut befunden- es mußte einfach verbloggt werden! Bevor hier auch nur irgendetwas verbloggt wird muß getestet werden ob es gut genug ist. Klar sind Geschmäcker verschieden und ich kann bei weitem nicht jeden Nerv treffen….

aber sobald ich mit einer Sache nicht 1.000.000 % zufrieden bin- kommt hier nichts auf den Blog!

In diesem Sommer reift alles so schnell hintereinander, fast sogar parallel das ich ins schleudern komme! Eben waren noch die Johannisbeeren da, nun sind es die Zwetschgen! Und die mag ich eigentlich gar nicht so gerne…. Aber probieren geht über studieren, oder?

So ertappte ich mich bei meinem Obsthändler des Vertrauens dabei wie ich 1 Kg (1) Zwetschgen kaufte. Irgendwer würde sie schon vernaschen. Aber ich hatte da halt so eine Idee…

So und da stand ich nun- in meiner Testküche! Schürze um, alle in Frage kommenden Zutaten zusammengestellt. Immer an meiner Seite: Mein Zuckerbuch, wo ich alle Testbäckereien hineinschreibe und die geglückten Rezepte dann markiere.

So war es auch mit diesen Zwetschgen Mohn Tartelettes mit Rote Beete Vanillecreme Füllung . Und soll ich euch was sagen? Sie sind sowas von mega geglückt!

Ihr braucht

Für 4 Tartelettes

Für den Teig

125 gr Butter, kalt

1 Ei, Gr. M

1 Pckg. Vanillezucker

55 gr Zucker

250 gr Mehl

1/2 Pckg. Backpulver

Für die Füllung

200 gr Magerquark

50 gr Mascarpone

1 Ei, Gr. M

75 gr Zucker

2 EL Vanille Puddingpulver

2 EL Mohn

1 EL Rote Beete Pulver

250 gr Zwetschgen, entsteint

Für die Streusel

restlichen Mürbteig

2 EL Zucker

Zusätzlich benötigt ihr: Tarteletteformen; Backpinsel; Mehl für die Arbeitsfläche; Nudelholz; Schale für Streusel; Frischhaltefolie; Gabel

So wird’s gemacht: Gebt die Zutaten für den Mürbeteig in eure Schüssel und knetet alles zu einer Teigkugel. Formt diese zu einem Ziegel und schlagt diesen in Frischhaltefolie ein. Stellt den Teig für ca. 30 Minuten kalt.

Heizt den Ofen auf ca. 180 ° Ober,- und Unterhitze vor. Bemehlt eure Arbeitsfläche mit Mehl und fettet und bemehlt die Tarteletteformen . Nun rollt ihr den Mürbteig auf ca. 3-5 mm aus und schneidet ihn in 4 Kreise. Legt die Teigkreise auf die Formen und drückt sie mit den Fingern in die Formen. Den Überschuß könnt ihr wieder mit dem Nudelholz abrolle. Wickelt den restlichen Teig in Folie und stellt ihn nochmal kalt.

Stecht mit der Gabel Löcher in die Böden. Nun gebt ihr alle Zutaten für die Füllung in eine Schüssel und vermengt alles miteinander. Wem die Masse zu dick ist, der gibt 1- 2 EL Milch hinzu.

Verteilt die Creme auf die 4 Tartelettes. Nun viertelt ihr die bereits gewaschenen und  entsteinten Zwetschgen und verteilt sie wie eine Sonne auf der Creme. Holt den restlichen Teig aus dem Kühlschrank, gebt diesen mit dem Zucker in eine Schale und knetet Streusel daraus. Verteilt die Streusel auf den Tartelettes und gebt alles für ca. 30 – 35 Minuten auf mittlerer Schiene zum backen. Im Anschluss lasst ihr die Tartelettes auf einem Kuchengitter auskühlen und löst sie dann aus den Formen, fertig!                IMG_9434.JPG    IMG_9433     IMG_9435

Schaut euch diese tollen Farben an! Die Rote Beete Vanille Creme passt so fein mit dem Mohn zu den Zwetschgen! Wahnsinn sag ich euch. Und mir hats doch glatt auch geschmeckt! Ihr könnt selbstverständlich auch eine 20er Tarteform mit den Zutaten befüllen…

Also probierts aus! Für mich heißt es : Test bestanden!

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.